HaitiCare

… nur viele Tropfen kühlen einen heißen Stein …

Darf man mit der Hilfe für Menschen in Haiti Profit machen – also Geld verdienen?

NEIN! …sagt ganz klar HaitiCare und deshalb arbeiten wir ausschließlich EHRENAMTLICH. Sie wollen Kindern in Haiti helfen und wollen nicht, dass Verwaltungskosten, Werbung und Gehälter in Deutschland Ihre wertvollen Spenden auffressen.

Die Gründer des kleinen Vereins sind Haiti seit 1985 verbunden. Seit 1989 helfen Barbara und Michael Kaasch privat. HaitiCare e.V. besteht offiziell seit 1992 und blickt auf eine langjährige, ehrenamtliche Erfahrung im Land zurück! Darauf dürfen wir stolz sein!

Verwaltungskosten zahlen wir privat, aus eigener Tasche. Das geht, weil wir ein kleiner Verein ohne Wasserkopfverwaltung sind. Gehälter gibt es bei Ehrenamtlichen nicht.

Unsere Zielsetzung: junge Menschen von fremder Hilfe unabhängig machen, so dass sie mit einer Zukunftsperspektive später auf eigenen Füßen stehen können. Dafür helfen wir nicht nur im Katastrophenfall. Wir schaffen nachhaltig langfristige Perspektiven für Kinder und Jugendliche. Damit vermeiden wir Flüchtlingsbewegungen. Helfen im Land ist viel sinnvoller!

Mehr über unsere Arbeit finden Sie auf Facebook (HaitiCare e. V. und IMA, beide auch unten zu finden). Unser Archiv finden Sie im Blog.

Und hier geht’s zum Paten- und Spendenvordruck den Sie uns gern ausgefüllt mailen oder faxen können.

Schauen Sie sich in Ruhe bei uns um. Danke für Ihren Besuch!


News von HaitiCare im Blog

    • 2024_01_25-1

      …Haiti – unsere Herausforderungen… …unser hoffnungsvoller Blick nach vorn…       Lassen Sie uns das neue Jahr mit einem Lächeln beginnen…   Dieses Lächeln soll Sie das gesamte Jahr 2024 begleiten,  nachdem wir das vergangene Jahr schwere Rückschläge einzustecken und wenig zu lächeln hatten. IMMERHIN:   HaitiCare gibt es noch – und wir werden niemals aufgeben!   Das bleibt unser Versprechen Ihnen als Spenderinnen und Spendern, aber auch unseren Kindern und Jugendlichen gegenüber, die fest auf uns zählen und sich auf Sie – selbst in allerschwersten Zeiten – in der Vergangenheit und auch in Zukunft verlassen können. 2023 hat uns schwer zugesetzt – kein Grund zum verzweifeln!       EINEN VORTEIL HATTE DAS JAHR 2023:   …wir hatten ausreichend Gelegenheit zu beweisen, wie Krisenfest wir in Haiti aufgestellt sind! …wir hatten ausreichend Gelegenheit zu erkennen, dass wir uns auf unsere Spender und Spenderinnen verlassen können! …wir hatten ausreichend Gelegenheit in Krise und Zerstörung durchzuhalten, nach vorn zu schauen und Zerstörtes erneut aufzubauen! …wir hatten leider auch ausreichend Gelegenheit, den Rückzug vieler unzähliger Organisationen zu beobachten, was nicht gut für die Menschen in Haiti ist! …wir hatten ausreichend Gelegenheit unseren Überlebenswillen mit unseren Haitianerinnen und Haitianern sichtbar unter Beweis zu stellen! …wir hatten ausreichend Gelegenheit, den Menschen – neben der so wichtigen Hilfe – auch Mut zuzusprechen!     Auch wenn unsere Pläne und Wünsche für 2023 kaum in Erfüllung gegangen sind: Wir haben uns mit Ihnen in dieser Krisensituation als zuverlässige Kraft für unsere uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen nachdrücklich erwiesen!   Allein DAS ist ein großes, respektvolles DANKE an Sie wert! Wir werden Ihren Einsatz, Ihre Treue und Ihre Loyalität niemals vergessen! Weder in Deutschland! noch in Haiti   Wie geht es denn nun weiter?   JA, HAITI HAT ES EINMAL MEHR AUF PLATZ EINS GESCHAFFT, was leider den Grund zu überschwänglicher Freude nachhaltig trübt, denn   …DIE HAUPTSTADT PORT-AU-PRINCE GILT ALS GEFÄHRLICHSTE STADT DER WELT und rangiert damit noch vor Gaza-Stadt, Kabul, Lagos und Karthum!   Als Staat befindet sich ganz Haiti unter den Top Ten als das unsicherste Land, mit der unsichersten medizinischen Versorgung, als unsicherstes Reiseland mit der unsichersten Hauptstadt in der gesamten Welt. Nicht zu glauben, dass unsere Medien das leider nicht auf dem Schirm haben! In den Krisen der Welt geht Haiti einfach unter. Schade!   Quelle: „Risk Map“der Online-Plattform „Safeture“   ES IST EINE KUNST, IN DIESER SITUATION KINDER ZU BESCHULEN!     Diese Kunst vollbringt beispielhaft unser motiviertes Team in Haiti! Unseren Kindern in dieser Situation der Unsicherheit neben Halt und Zuversicht auch täglich die wichtigen Strukturen zu vermitteln, das ist jeden Tag eine große Herausforderung! Die Grundlage für diese täglichen Heldentaten legen SIE als unsere Spenderinnen und Spender! Auch dieser DANK geht an SIE! Sie ermöglichen den Schulbetrieb und vermitteln Kraft, Vertrauen und Zukunftsperspektiven! Eine Glanzleistung!     Fazit: WIR SETZEN UNSERE ARBEIT AUCH 2024 FORT,   …weil uns unsere Kinder und Jugendlichen mehr denn je brauchen. Deshalb gilt für den Jahresanfang unser Spendenmotto:     „PLAN B“ – der Blick nach vorn…   Unsere Arbeit werden wir niemals einstellen – Bitte helfen Sie uns daher mit Ihrer Hilfe!   2024 wird sicher ebenfalls kein leichtes Jahr. Aber wir sind mit unseren Teams in Deutschland und Haiti optimal aufgestellt. Zu unserem Team gehören auch SIE – und darauf sind wir sehr stolz!   Unsere Spendenprogramme werden weitergeführt, u.a. mit notwendigen und so wichtigen virtuellen Überlebenspaketen nur 30 Euro pro Paket. Auch Ihre Spenden für unsere umfangreichen Aufgaben sind uns jederzeit herzlich willkommen! ES FEHLT AN ALLEM! ES GIBT VIEL ZU TUN! Gern können Sie bei uns eine persönliche Patenschaft für Kinder oder Jugendliche übernehmen! Auch Projektpatenschaften sind möglich! Unsere angemietete Schule wartet auf ihre Komplettierung. Jeder Tisch, jeder Stuhl, jedes Regal: alles was wir anschaffen können, ist ein Segen!   DANKE, DASS SIE WEITERHIN SO FEST ZU UNS STEHEN!   NICHT VERGESSEN: Ihre wichtigen Spendengelder verschleudern wir nicht für Werbung und Verwaltung. Das wäre unfair! 100 % Ihrer Spenden gehen – wie immer – nach Haiti!   BEI UNS IST IHR SPENDENEURO 100 CENT WERT – UND GEHT OHNE ABZÜGE IN UNSERE PROJEKTARBEIT NACH HAITI! 100 %ig! Bitte leiten Sie unsere Rundschreiben an liebe Menschen weiter. Nur so können wir unseren wichtigen und umfangreichen Aufgaben gerecht werden. Weitersagen kostet Sie nichts – hilft uns aber effektiv weiter! Bitte verteilen Sie unsere Rundschreiben! Wir hoffen, Sie sind gut vom Start weg ins neue Jahr gekommen und sehen – wie wir – mit Zuversicht auf die uns vorliegenden Aufgaben in Haiti.  Ein großes Danke an Sie und herzliche Grüße   Ihr / Ihre   Michael Kaasch mit Natacha, Cassagnol und unseren gesamten Teamss Michael Kaasch – Gründer und 1. Vorsitzender Träger des Bundesverdienstkreuzes am Band   Schluchseestr. 57 13469 Berlin   Telefon:          030 402 2418 Fax:                 030 402 5907 Mobil:             0172 3003 859   Internet:         www.HaitiCare.de Mail:               Michael.Kaasch@HaitiCare.de                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   Spendenkonto:   HaitiCare e.V. Commerzbank AG, Berlin   IBAN:       DE70 1004 0000 0877 0000 00 BIC:         COBADEFFXXX   Preise und Auszeichnungen: STARTSOCIAL – 2001 – Einstufung unserer Projekte als „sehr gut“ DER DEUTSCHE KINDERPREIS – 2007 – 2. Preis DIE GOLDENE HENNE – 2010 – 1. Preis in der Kategorie Charity BUNDESVERDIENSTKREUZ AM BANDE – Mai 2021 – vom Bundespräsidenten       …. BITTE PER MAIL, FACEBOOK, WHATSAPP ODER POST AN HAITICARE E.V.   PERSÖNLICHER BESTELL- und -SPENDENSCHEIN WIR BRAUCHEN IHR ENGAGEMENT UND IHRE HILFE!       Ja, meine individuelle Spende beträgt EURO__________ , die ich überweisen werde.       Ja, ich übernehme eine Patenschaft für_____ Kind(er) / für das Projekt.  Der Richtwert für eine persönliche Patenschaft beträgt 1 Euro pro Tag, ich kann auch mehr oder weniger zahlen. (Nehmen Sie einfach Kontakt auf) Nicht Zutreffendes bitte streichen   Ja, ich bestelle ______ Postkarten aus Bananenblättern und aus anderen Materialien für 1,50 Euro/Stck und überweise Euro____________ (zuzüglich Porto)   Ja, ich bestelle ________ Überlebenspaket(e) 30 €/Stck. und überweise EURO __________     Ja, ich bestelle ________ Stück Ausbildungspaket(e) 25 €/Stck. und überweise […]

    • 2023_12_26-1

      …HaitiCare – zwischen den Jahren… …unser Rückblick 2023 – Ausblick 2024…   …nun ist es gleich vorbei dieses problematische Jahr 2023…   2023 war ein Jahr von dem man sich wünscht, dass es sich niemals wiederholt. 2023 war ein Jahr brutaler Rückschläge für HaitiCare und unsere Projekte. 2023 war aber auch ein Jahr des Zusammenhaltes, des Vertrauens und der Zuversicht auf eine bessere Zukunft.   Schlimmer kann es nicht kommen – dachten wir Anfang 2023   Alle alle fürchterlichen Ereignisse dieses denkwürdigen Jahres zusammengeschrieben, würde ein für alle unzumutbares letztes Rundschreiben dieses Jahre herauskommen.   JA, es war ein Jahr schwerer Rückschläge für HaitiCare, aber noch schwerer war dieses Jahr für die Menschen in Haiti und unsere Kinder. Wir fragen uns immer wieder, wie die Menschen diese Situationen aushalten und in all diesem Chaos und täglicher Bedrohung Lebensfreude entwickeln und den Moment genießen können.   Einige unserer Lehrerinnen grüßen Sie und danken Ihnen herzlich! Die Probleme sind ja ausführlich in unseren Rundschreiben berichtet worden, so dass zwischen den Jahren nicht mehr darauf eingegangen werden muss. Allerdings gleichen alle Rundschreiben eher einer Kriegsberichterstattung. Sehr gern stellen wir Ihnen auf Wunsch nocheinmal alle Rundschreiben des Jahres 2023 zur Verfügung. Eine kurze Nachricht an uns reicht aus.   Lassen Sie uns kurz nach Deutschland blicken…   Nein, leicht haben wir es 2023 in Deutschland ebenfalls nicht gehabt. Die Besorgnis erregenden Berichte aus der Ukraine, Syrien, Israel, Afrika neben Inflation, Klimaproblem und der daraus resultierenden gefühlten Unsicherheit setzten vielen hier schwer zu.     Umso beeindruckender sind Treue und Anteilnahme, die Sie mit Ihren Zuwendungen unseren Kindern und Jugendlichen entgegenbringen. Das ist in diesen Zeiten eine Leistung, für die wir Ihnen allen von Herzen dankbar sind! WIR SIND SO STOLZ AUF SIE!   Leider haben wir unser gesetztes Spendenergebnis nicht erreichen können, obwohl wir wissen, dass Sie alles Erdenkliche für unsere Kinder getan haben. Das kollidiert mit den gewachsenen Aufgaben. Eine neue Schule, die wir anmieten mussten, aber auch die Hilfe für die mehrfach vertriebenen Familien und die Hilfe für den Erwerb von wichtigen Grundnahrungsmitteln war in unserem Jahresbudget nicht vorgesehen. Auch die erneute Unterbringung vieler vertriebener Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in unserer Einrichtung war nicht vorherzusehen. Mit unseren Hilfen konnten Zuversicht und tiefes Vertrauen geschaffen und damit illegale Fluchtbewegungen verhindert werden. Alle Lehrkräfte, aber auch alle Familien sind noch an Bord und zählen auf uns! DANK IHNEN AUCH DAFÜR!   Was haben wir aus 2023 gelernt?   Wir haben gelernt, dass wir die Politik nicht beeinflussen können. Gegen das Verhalten der korrupten Elite mit ihren Politikern, aber auch das Verhalten der „Freunde Haitis“, die sich eine goldene Nase auf Kosten der Armen verdienen, können wir nichts ausrichten.   Wir haben gelernt, dass in jeder Schwierigkeit eine Möglichkeit liegt. Wir haben gelernt, dass Aufgeben niemals eine Option darstellt. Wir haben gelernt, dass es normal ist, große Schmerzen ertragen zu müssen. Wir haben gelernt, dass nur Mut, Kreativität und Beharrlichkeit zum Erfolg führen. Wir haben gelernt, dass wir uns auf Sie einmal mehr verlassen konnten. Wir haben gelernt, dass wir zuversichtlich und positiv bleiben dürfen. Wir haben gelernt, dass unser Beispiel Richtschnur für junge Menschen ist. Wir haben gelernt, dass Erfolg auch aus einem Misserfolg erzielt werden kann.   DIESE KRAFT HABEN WIR IHNEN ZU VERDANKEN!     Wir wissen nicht, welcher Weg für Haiti für 2024 vorgesehen ist. Wir wissen aber, dass wir gern diesen Weg mit Ihnen gemeinsam gehen möchten. SIND SIE DABEI?   Wir haben bis zum Jahresende noch DREI volle Werktage, in der Sie Ihre Spenden für 2023 platzieren können! Steuerlich zählt diese Spende auch für 2023, wenn sie in den ersten Tagen des neuen Jahres eingeht. Wäre das nicht eine Motivation nocheinmal in diesem Jahr Gutes zu tun? Das können Sie unter dem letzen Motto für 2023:   „PLAN B“ –JAHRESENDSPURT!!!                                                             ANLAUF 2024   Unsere Kinder und Jugendlichen – und auch wir – werden Ihnen von Herzen danken!   Sie haben in diesem schweren Jahr so viel Gutes geleistet! DENKEN SIE BITTE AUCH IM NEUEN JAHR UND UNSERE KINDER!   Unser Spendenprogramm wird weitergeführt mit den notwendigen und so wichtigen virtuellen Überlebenspaketen nur 30 Euro pro Paket. Auch Ihre Spenden für unsere umfangreichen Aufgaben sind uns jederzeit herzlich willkommen! Gern können Sie bei uns eine persönliche Patenschaft für Kinder oder Jugendliche übernehmen! Auch Projektpatenschaften sind möglich!   DANKE ALLEN, DASS SIE SO FEST ZU UNS GESTANDEN HABEN!   NICHT VERGESSEN: Ihre wichtigen Spendengelder verschleudern wir nicht für Werbung und Verwaltung. Das wäre unfair! 100 % Ihrer Spenden gehen – wie immer – nach Haiti!   In diesem Jahr konnten wir unsere Kraft und unser unschlagbares Durchhaltevermögen richtig unter Beweis stellen. Viele Organisationen haben leider längst aufgegeben und die Kinder und Jugendlichen sich selbst gelassen. HaitiCare bleibt am Ball – für die Zukunft der Kinder und Jugendlichen und für eine Zukunft Haitis an die wir noch immer fest glauben! BEI UNS IST IHR SPENDENEURO 100 CENT WERT – UND GEHT OHNE ABZÜGE IN UNSERE PROJEKTARBEIT NACH HAITI! 100 %ig! Bitte leiten Sie unsere Rundschreiben an liebe Menschen weiter. Nur so können wir unseren Aufgaben gerecht werden. Weitersagen kostet nichts – hilft uns aber effektiv! Glück, Frohsinn, Zufriedenheit, Gesundheit und alles Schöne, das wünschen Ihnen von Herzen und voller Dankbarkeit   Ihr / Ihre   Michael Kaasch mit Natacha, Cassagnol und unseren gesamten Teamss Michael Kaasch – Gründer und 1. Vorsitzender Träger des Bundesverdienstkreuzes am Band   Schluchseestr. 57 13469 Berlin   Telefon:          030 402 2418 Fax:                 030 402 5907 Mobil:             0172 3003 859   Internet:         www.HaitiCare.de Mail:               Michael.Kaasch@HaitiCare.de                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   Spendenkonto:   HaitiCare e.V. Commerzbank AG, Berlin   IBAN:       DE70 1004 0000 0877 0000 00 BIC:         COBADEFFXXX   Preise und Auszeichnungen: STARTSOCIAL – 2001 – Einstufung unserer Projekte als „sehr gut“ DER DEUTSCHE KINDERPREIS – 2007 – 2. Preis DIE GOLDENE HENNE – 2010 – 1. Preis in der Kategorie Charity BUNDESVERDIENSTKREUZ AM BANDE – Mai 2021 – vom Bundespräsidenten       …. BITTE PER MAIL, FACEBOOK, WHATSAPP ODER POST AN HAITICARE E.V.   […]

 

 

News von IMA auf Facebook

 

 

Spenden Sie hier

Choose currency

Enter amount