HaitiCare e.V.

NATACHA UND IHR MEGA-JOB

Gestern Abend unserer Zeit hat sich Natacha wieder gemeldet. Sie ist von Port-au-Prince mit drei schwer verletzten Kinder in die DomRep zurück gekehrt. Derzeit befinden sich nun zehn Kinder im Hospital. Natacha litt unter Fieber und Schüttelfrost und hat sich in einer Privatklinik behandeln lassen. Sie fühlt sich nun besser.

Um 12:30 Uhr trifft uns die Meldung eines weiteren Bebens der Stärke 6.1. Wir kennen noch nicht die Schäden bei uns. Natacha begibt sich in die Grenzregion, um Hilfsgüter zu erwerben.

Rückkehr mit Hilfslieferungen nach P-a-P heute um 18:56 Uhr unserer Zeit. Wir hätten uns gewünscht , dass sie sich bei einer Übernachtung einen Augenblick Ruhe gönnt, aber die Angst um ihre Kinder, die Gebäude unserer Einrichtungen und um ihre Wohnung hat sie den Weg nach Port-au-Prince wählen lassen.

Wir besitzen nun einen Brückenkopf in Santo Domingo, der während Natacha’s Abwesenheit Hilfsgüter erwirbt.

Die Verhandlungen mit in der Dominikanischen Hilfsorganisationen schreiten positiv voran. Wir haben viele Freunde in der DomRep und sind sehr glücklich über die Hilfsbereitschaft dieser Menschen.

Wir haben einen Schweizer wieder gefunden. Ich weiß nicht, ob ich das schon berichtete, aber es ist gut, liebe Mensche in Sicherheit zu wissen.

Zur Zeit keine Kommentare

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Spenden Sie hier

Choose currency

Enter amount

Kalender

Januar 2010
M D M D F S S
    Nov »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031