HaitiCare e.V.

19. März 2020 – Ortszeit Haiti|…

…Haiti – vieles kommt zusammen…

… Zukunftspläne? Perspektiven?…

 

CORONA ERREICHTE DEUTSCHLAND – WANN IST DAS VIRUS IN HAITI?

2020_03_19-1

In Haiti besteht eine latente Angst, dass sich das Virus auch dort festsetzen wird, was eine unkalkulierbare Katastrophe wäre. Das Land ist nicht gerüstet. Es gibt für die Menschen keine gesundheitsmedizinische Versorgung. Dort, wo es sie gibt, ist sie unbezahlbar, wie auch alle Hygiene- und Desinfektionsartikel. Kein Wunder, dass Alt und Jung in Haiti mit großer Sorge in die Zukunft sehen, zumal das Virus bereits im Nachbarland DomRep angekommen ist.

Die Haitianische Regierung verweigert Personen aus Europa inzwischen die Einreise nach Haiti. Auch die Grenze zur Domikanischen Republick ist geschlossen. Reisepläne nach Haiti können alle, die reisen wollen, erst einmal für einige Zeit begraben. …das ist keine schöne Aussicht…

WAS BEDEUTET DAS FÜR UNS VON HAITICARE?

2020_03_19-2

Wir müssen uns vorbereiten, um unsere dreihundert Kinder zu versorgen. Bei der sehr fragilen Infrastruktur in Haiti kann man sich auf nichts verlassen. Wenn Kindergärten, Schulen und Unis erneut schließen, muss die Versorgung mit Lebensmitteln und Hygieneartikeln für unsere Kinder und Jugendlichen sicher sein. Aus eigener Kraft können die Familien das kaum stemmen.

TROTZ ALLER WELTPROBLEME GIBT ES BEI UNS SCHÖNES ZU BERICHTEN:

2020_03_19-3

Unsere neue Computerschule hat ihre Arbeit aufgenommen! Zwar müssen noch sechs Rechner und ein Drucker besorgt werden, das aber wird nachgeholt. Die Qualität des Unterrichts mit neuester Hard- und Software ist ein großer Fortschritt für unsere Kinder und Jugendlichen. ABER: es ist eng im Klassenraum, wir benötigen mehr Platz.

ZUKUNFTSPLÄNE? PERSPEKTIVEN?

Der Platz für die Raumerweiterung ist auf dem Dach unseres Anbaues vorhanden. Es bedarf lediglich einer soliden Planung für eine Aufstockung, an der wir gerade arbeiten. Wir müssen aber abwarten, wie sich die Lage in Haiti – und auch weltweit – entwickelt.

TROTZ ALLER PROBLEME HABEN WIR DAS TRÄUMEN NICHT VERGESSEN!

…und was noch wichtiger ist:

WIR WERDEN AUS UNSEREN TRÄUMEN WIRKLICHKEIT WERDEN LASSEN…

…beginnen wir schon mal vorsichtig mit unseren Vorbereitungen zur Wirklichkeit!

2020_03_19-4

Zuvor schicken wir Ihnen Ihren persönlichen Schutzengel, damit Sie gesund bleiben… Alles andere hat noch Zeit, bis wir einen Überblick über die Situation bei uns und in Haiti haben. Wir halten Sie auf dem Laufenden…

UNSER MOTTO…UNSERE MOTIVATION…

 

Bei allen Schrecken, die in dieser Welt passieren, ist uns klar geworden, dass wir dem BÖSEN das GUTE entgegensetzen werden. Wir tun das, was zu tun ist – trotz der bösen Realität.

Schöne Realität ist unser Erfolg! Schöne Realität sind unsere Paten und Spender und alles, was wir mit Ihnen geschaffen haben und noch schaffen werden! Schöne Realität sind unsere Kinder und Jugendlichen, die durch SIE reale Chancen erhalten!

DANKE, DASS SIE UNS DABEI HELFEN!

In der Tat stehen wir weltweit vor großen Problemen, die zu bewältigen sind. Viele von uns erleben erstmals in ihrem Leben, dass man nicht an den Ort der Wahl reisen darf. Viele von uns stehen erstmals im Leben staunend vor einem leeren Supermarktregal. Erstmals im Leben wird unsere in unseren Breitengraden gewohnte Sicherheit in Frage gestellt. Dieses Gefühl ist neu, dieses Gefühl lässt uns aber auch nachdenken…

Wir wünschen uns und Ihnen: vergessen Sie bitte unsere Kinder und Jugendlichen in Haiti nicht und – ganz besonders wichtig:

BLEIBEN SIE BITTE GESUND!!!

In diesem Sinn verbleiben wir bis zum nächsten Rundschreiben

…mit herzlichen Grüßen aus Berlin und Port-au-Prince

Ihr / Ihre

Michael und Barbara Kaasch mit Natacha aus Haiti

Spendenkonto:

 

HaitiCare e.V. Commerzbank AG, Berlin

Kto.Nr.:    0877 0000 00

BLZ:        10040000

IBAN:       DE70 1004 0000 0877 0000 00

BIC:         COBADEFFXXX

UND? WAS TUN WIR DENN EIGENTLICH NOCH SO?

Im krassen Gegensatz zu den Profi Organisationen kümmern wir uns um unsere “Oldies“, um junge Menschen, denen wir reale Möglichkeiten einer Ausbildung zukommen lassen. Junge Menschen haben nichts davon, wenn Sie ohne Chance aus Einrichtungen „entlassen“ werden. Sie sind zwar gut ausgebildet – haben aber leider NULL Chancen für ein Leben in Würde. Wir schauen auf diese jungen Menschen und ermöglichen reale Chancen.

Wir von HaitiCare arbeiten mit diesen jungen Damen und Herren sehr eng zusammen, damit ein Leben ohne fremde Hilfe ermöglicht wird. Viele unserer qualifizierten Oldies bestreiten ihr Leben inzwischen ohne jede fremde Hilfe. Das ist IHR Verdienst!

 

EINE HILFSORGANISATION IST NUR DANN ERFOLGREICH, WENN SIE SICH ÜBERFLÜSSIG MACHT!

DAS ABER FUNKTIONIERT NUR, WENN MAN MIT HILFE FÜR MENSCHEN KEIN GELD VERDIENEN MUSS!

 

HaitiCare ist so ein verrückter Laden… Wir geben durchweg alle Spenden direkt nach Haiti. Wir haben keine bezahlten Helferinnen und Helfer. Wir arbeiten ehrlich und ausschließlich ehrenamtlich. Die Verwaltungskosten trägt die Gründerfamilie.

Wir sind: KLEIN – EHRLICH – AUTHENTISCH – UND SEHR EFFEKTIV. Extrem schnell in wichtigen Entscheidungen und wir haben statt einer Verwaltung ein HERZ! Und wir denken ganzheitlich für junge Menschen in Haiti. Wir Ehrenamtlichen verdienen kein Geld. Und damit generieren wir Zukunft und verhindern auch fürchterliche Fluchtbewegungen. Unsere Kinder und Jugendlichen wollen und werden im Land bleiben. Sie sind die Zukunft, wenn ihnen eine Perspektive geboten wird.

Wir würden uns sehr wünschen, dass es viele Organisationen wie HaitiCare gibt. Wir Kleinen haben die Hand am Puls. Wir Kleinen fliegen unter dem Radar der korrupten Elite. Wir kleinen sprechen mit den Menschen und leisten Hilfe dort, wo sie benötigt wird. Das geschieht zwar nur im Kleinen, das geschieht aber auch sehr effektiv.

Ohne Sie wäre das alles niemals möglich gewesen. Wir sind Ihnen zu Dank verpflichtet und können – wegen Ihrer konstanten Hilfe – ruhig in die Zukunft blicken.

ES LEBE DER WICHTIGE UNTERSCHIED!!!

 

Wir von HaitiCare arbeiten ausschließlich für Kinder und Jugendliche in Haiti. Das bedeutet, dass wir kein Kapital umschichten können, wie es die professionellen, international operierenden Hilfsorganisationen bis zur Unübersichtlichkeit tun. Wir sind daher mehr denn je weiterhin auf Ihre Spenden angewiesen.

Solange Sie unsere Arbeit und unsere Kinder und Jugendlichen in Haiti nicht vergessen, haben wir keine – oder weniger – Probleme mit der Versorgung unserer Schützlinge. Und wir haben dann auch keine Probleme mit der Bezahlung unserer Angestellten, die ebenfalls ihren Verpflichtungen nachkommen müssen.

 

WICHTIG IST, DASS WIR SIE HABEN – BLEIBEN SIE UNS ALSO BITTE ERHALTEN!

 

WAS IST ERHALTENSWERT?

 

  • Unser Jungen- und Mädchenhaus mit vielen Neuzugängen
  • Unsere Kinderkrippe mit den Kleinsten ab zwei Jahren
  • Unsere Montessori Kindergarten Gruppe 1, 2 und 3
  • Unsere Montessori Grundschule
  • Unsere Montessori Oberschule
  • Unsere neue Computerschule auch für die Berufsausbildung
  • Unsere Berufsausbildung für SchneiderInnen
  • Unsere Berufsausbildung für Gastronominnen und Gastronomen
  • Unsere Berufsausbildung für Köchinnen und Köche
  • Unsere Berufsausbildung für Kosmetikerinnen
  • Unsere Berufsausbildung für FotografInnen
  • Unser Tonstudio, das mit seinen Angeboten schon etwas Geld verdient
  • Unsere Stipendien für Studentinnen in Haiti, DomRep, Argentinien, Frankreich
  • Unser Atelier für Haute Couture und Schuluniformen
  • Unsere ausbaufähige Schulfarm in der Provinz
  • Unsere persönlichen Patenschaften für Kinder und Jugendliche
  • Unsere Sandalenproduktion
  • Unsere berufsvorbereitenden Kurse, wie z.B. die Stickerei
  • Unsere Zukunftsprogramme für Jugendliche
  • Erhaltenswert ist auch der Überlebenswille der Menschen in Haiti

 

Sie können weiterhin Überlebenspakete für bedürftige Familien verschenken. Ein Paket kostet nur 30 Euro (also nur ein Euro pro Tag) und lindert die größte Not vieler Familien. Mehr unter http://www.haiticare.de/spenden/.

 

Wir freuen uns, wenn wir Patinnen und Paten für das gesamte Projekt oder aber auch persönliche Patinnen und Paten für unsere Kinder und Jugendlichen gewinnen können. Noch haben nicht alle unsere Kinder eine Patin oder einen Paten in Deutschland.

 

Mit einer Patenschaft begleiten Sie einen jungen Menschen in die Zukunft und stellen die Weichen für ein würdiges, selbst bestimmtes Leben. Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie eine Patenschaft übernehmen möchten. Sind Sie dabei?

 

HaitiCare e.V.:

 

…der kleine Verein zum Sehen und zum Anfassen. Bei uns sind Sie keine Nummer, sondern eine Persönlichkeit! Sprechen Sie mit uns! Besuchen Sie uns in Haiti. Wir sind für Sie da. Wir wissen, wie es funktioniert – und das seit inzwischen über dreißig Jahren.

 

Mit herzlichen Grüßen aus Berlin und Port-au-Prince

 

Ihr / Ihre

 

Michael und Barbara Kaasch mit Natacha aus Haiti

 

Spendenkonto:

 

HaitiCare e.V. Commerzbank AG, Berlin

Kto.Nr.:    0877 0000 00

BLZ:        10040000

IBAN:       DE70 1004 0000 0877 0000 00

BIC:         COBADEFFXXX

 

Preise:

  1. STARTSOCIAL – 2001 – Einstufung unserer Projekte als „sehr gut“
  2. DER DEUTSCHE KINDERPREIS – 2007 – 2. Preis
  3. DIE GOLDENE HENNE – 2010 – 1. Preis in der Kategorie Charity

 

 

 

 

 

Zur Zeit keine Kommentare

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Spenden Sie hier

Choose currency

Enter amount

Kalender

März 2020
M D M D F S S
« Feb    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031